Hundebett Holz

Das Naturmaterial Holz ist nachhaltig, ökologisch und umweltfreundlich. Es findet sich in vielen Wohnräumen und macht das Wohnen gemütlich, modern oder elegant.
Diverse Wohnstile, wie der Shabby Chic, der Landhausstil und elegante Wohnungseinrichtungen werden durch den Einsatz von Holz als Möbelstück dominiert.
In den meisten Fällen ist der Werkstoff Holz pflegeleicht und passt sich dem Wohnstil an.

Ein Hundebett aus Holz? Warum benötigt der Hund einen festen Platz?

Unsere Hunde benötigen einen Rückzugsort, an dem sie sich gut aufgehoben und sicher fühlen. Dieser Ort sollte idealerweise ein Platz sein, den der Hund für sich alleine hat und in dem er sich geborgen fühlen kann.

Der Liegeplatz auf der Couch und dem Sessel ist für den Hund ein besonderes Highlight, das bei dem Hundebesitzer nicht unbedingt auf Gegenliebe stößt.
Das Schlafen im Bett kann für alle Seiten ab und an angenehm sein, eine Dauerlösung ist es weder für Mensch noch Tier.

Ist dem geliebten Vierbeiner der Aufenthalt auf den für Menschen gedachten Möbelstücken erlaubt, muss er den Platz teilen. Von einem ruhigen Rückzugsort sind diese Ruheplätze weit entfernt.
In bestimmten Situationen sollte der Hundehalter die Möglichkeit bekommen, seinen Hund an einem festen Platz abzulegen. Wird Besuch erwartet oder benötigt man die Aufmerksamkeit für andere Dinge als den Vierbeiner ist das Hundebett aus Holz ein guter Platz für den Hund.

Hat der Hund gelernt, dass er auf Ihr Verlangen eine Zeit in seinem Hundebett aus Holz bleiben soll, ersparen Sie sich viel Unmut.

Das Hundebett aus Holz und seine Vorteile!

Das Holzhundebett ist pflegeleicht. Es ist leicht abwaschbar und eignet sich aus diesem Grund auch für allergische Vierbeiner.
Die Kissen können Sie bei Bedarf individuell auf die Bedürfnisse Ihres Hundes anpassen. Ist die Liegeunterlage verschlissen oder passt nicht zu den Bedürfnissen des Vierbeiners oder zu Ihrer Wohnungseinrichtung, kann diese ausgewechselt werden.

Ein Hundebett aus Holz können Sie nachträglich in Ihren Farben umgestalten. Die Farbe passt nicht mehr zu Ihnen? Streichen Sie es um.
Das Holzhundebett ist stabil und verfügt über einen sicheren Stand. Es ist somit für agile Hunde geeignet, die sich gerne mit einem großen Sprung auf das Bett legen wollen.
Die hochwertige Optik, die das Hundebett hat, wertet Ihre Wohnumgebung auf.

Wie ist ein Hundebett aus Holz aufgebaut?

Bei einem solchen Hundebett bestehen Rahmen und Unterkonstruktion aus Holz.
Hundebetten aus Holz können wie ein Bett mit Füßen ausgestattet sein oder unmittelbar auf dem Boden stehen.

Standfüße unter dem Bett kommen einigen Vierbeinern entgegen, weil sie eine erhöhte Liegeposition bevorzugen. Will man das Hundebett zwischendurch an einen anderen Ort bringen, haben sich bei großen Hundebetten zwei Rollen als praktisch erwiesen, mit denen man das Bett leichter verschieben kann.

Für eine gepolsterte Liegefläche wird das Hundebett aus Holz mit einer zusätzlichen Unterlage ausgestattet.
Die Kombination von einem Holzrahmen und einer eigenständigen Matratze macht sie flexibel bei der Auswahl der Unterlage. Passend zu den Bedürfnissen des Hundes kann die Einlage hart, weich, abwaschbar und waschbar sein.

Das Hundebett kann lackiert, lasiert und unbehandelt sein. Farben, Lacke und Lasuren die bei einem Hundebett aus Holz verarbeitet werden sind in der Regel unbedenklich für den Hund.

Für welche Rassen und Größen eignet sich ein Hundebett aus Holz?

Ein Hundebett aus Holz ist für jeden Hund geeignet. Für kleine Hunde und Hunde mit Handicap sind Hundebetten mit vertieften Einstiegen erhältlich.
Große Hunde kommen ohne eine solche Vertiefung aus. 

Bei der Größe der Liegeflächen ist für alle ein passendes Bett aus Holz zu finden.

Wie ermittle ich die richtige Größe für meinen Vierbeiner?

Kennen Sie die Größe Ihres Vierbeiners von der Schnauze bis zum Rückenende? Falls ja, haben Sie einen ersten Anhaltspunkt. Ansonsten messen Sie bei Ihrem Hund mit einem Maßband von der Schnauze bis zum Rutenende, um die Länge zu ermitteln.

Zu diesem Wert müssen Sie für kleine Hunde zwanzig bis dreißig Zentimeter, für mittelgroße Hunde dreißig bis fünfzig Zentimeter und für große Hunde ab fünfzig Zentimeter hinzurechnen.
Das Hundebett muss mindestens dieses Maß haben, damit es gemütlich für Ihren Vierbeiner ist. Idealerweise kaufen Sie das Hundebett ein paar Zentimeter über das Mindestmaß hinaus. 

Die meisten Hunde lieben es, wenn ihr Schlafplatz großzügig ausfällt. Zu groß, ohne zum Beispiel den seitlichen Kontakt zum Rahmen oder dem Einlieger mögen es viele Hunde aber nicht.
Bekommen Sie den Eindruck, dass sich Ihr Vierbeiner in einem zu groß geratenen Hundebett nicht wohl fühlt, können Sie den Platz mit zusätzlichen Decken und Kissen verringern. 

Bei einem Bett, das von Beginn an zu klein gekauft worden ist, entfällt diese Möglichkeit.

Nachteile bei Hundebetten aus Holz!

Holz ist ein Naturmaterial und ein paar Hunde neigen dazu, ihre Zähne an jedem erreichbaren Möbelstück auszuprobieren. Die Krallen können Kratzer verursachen. Aus diesem Grund kann es erforderlich sein, dass Sie das Hundebett ab und zu aufarbeiten und abschleifen müssen.

Durch das Abmaß und die solide Ausführung ist ein Hundebett aus Holz kein idealer Reisebegleiter. Eine Lösung kann sein, dass Sie in solchen Fällen ausschließlich das Kissen mitnehmen oder vorher die Reiseunterlage in das Holzkörbchen legen, damit der Hund einen Teil seiner gewohnten Schlafumgebung behält.

Worauf Sie beim Kauf von Hundebetten aus Holz achten sollten!

Die passende Größe ist wichtig für das Wohlbefinden des Hundes. Hier gilt: Lieber etwas zu groß, als zu klein.
Das Hundebett sollte stabil und solide verarbeitet sein.

Achten Sie bei lackierten und lasierten Modellen auf ungiftige Farben. Hunde belecken und probieren gerne die unterschiedlichsten Materialien.
Die Einlage für die Liegefläche sollte nicht fest mit dem Hundebett verklebt sein. Auf diese Weise können Sie das Kissen waschen und bei Bedarf austauschen

Wo stellt man das Hundebett aus Holz hin?

Das Hundebett ist als Rückzugsort für Ihren Vierbeiner gedacht und sollte an einem ruhigen wenig frequentierten Platz in Ihrer Wohnung gestellt werden. Das bedeutet nicht, dass der Hund aus dem Bereich verbannt werden soll, in dem sich die Familie aufhält.

Eine ruhige Ecke an dem Ort, an dem sich die Familie aufhält stillt das Bedürfnis des Hundes nach Nähe zum Rudel und nach Zurückgezogenheit. Von solch einer Position lässt sich für den Hund alles wunderbar beobachten ohne sich ausgeschlossen zu fühlen.

Fazit

Ein Hundebett aus Holz hat viele Vorteile und ist für jeden Hund geeignet. Es überzeugt durch seine Vielseitigkeit bei der privaten Innenausstattung und bei der Bequemlichkeit, die Sie Ihrem Hund mit diesem Schlafplatz zukommen lassen.

Hundebetten aus Holz bei Amazon

Knuffelwuff Holz Hundebett Orthopädisch Hundekorb...
Knuffelwuff Holz Hundebett Orthopädisch Hundekorb Hundekörbchen Hundesofa, Landon L-XL 90 x 90cm
-
 
Rabatt: 0,00 € 
-
Stand der Daten: 23. Oktober 2019 3:58