Hundebett – günstig soll es sein

Hundebett Günstig oder teuer? Welches Hundebett ist das Richtige?
Hundebett – günstig soll es sein
Bewerte diesen Artikel

Hundebett günstig und gut, ist das möglich?

Man will nicht immer Unmengen an Geld für ein Hundebett ausgeben. Gründe dafür gibt es viele – manchmal möchte man einfach austesten ob der Vierbeiner überhaupt ein Hundebett annehmen würde; ein zweiter oder gar dritter Ruheplatz soll angeschafft werden oder der Geldbeutel gibt schlicht nicht genug her, dass es für ein teures und luxus Hundebett ausreichen würde.

Immer dann wird nach einer günstigen Alternative gesucht. Doch ist ein Hundebett günstig, ist es auch immer gleich schlecht? Pauschalisieren lässt sich das natürlich nicht. Doch gibt es Hintergründe, warum manche Hundebetten günstiger sind als andere.

Hundebett günstig gegen Hundebett teuer – die Herstellung

Der Hauptteil des letztendlichen Verkaufspreises setzt sich aus den Herstellungskosten zusammen. Inbegriffen sind die Kosten für die Materialien sowie die eigentlichen Kosten der Produktion. Hundebetten, welche in Deutschland in kleineren Manufakturen hergestellt werden, sind meist deutlich preisintensiver als jene Hundebetten, die es in Discountern zum Schnäppchenpreis zu kaufen gibt.

In ihnen steckt aber auch deutlich mehr Liebe und Hingabe. Die handwerklich ausgeklügelte Arbeit bezahlt man natürlich genauso mit, wie die vielen investierten Arbeitsstunden an der Nähmaschine. Am Ende bekommt man ein Produkt, auf dessen Qualität und Langlebigkeit man sich verlassen kann.

In ein Hundebett, das günstig ist, wird hingegen weniger Elan gesteckt. Die Stoffe werden zusammengenäht und mit der Füllung versehen. Einfach und schlicht – aber deswegen auch schlecht? 
Nicht immer! Deinen Hund wird der Produktionsprozess wenig interessieren – für ihn ist es wichtig, dass er gut auf dem Bett schläft und sich wohlfühlt. Für uns hingegen ist aber auch ausschlaggebend dass unsere Vierbeiner gesund gebettet werden, was bei günstigeren Hundebetten weniger oft gewährleistet ist.

Hundebett günstig – die gesunde Alternative

Auch günstige Hundebetten können wohltuend und gleichzeitig kuschelig sein, es gibt nur ein paar Dinge, auf die Du achten solltest: 

  1. Hundebetten, die günstig sind, sind manchmal mit minderwertigen Füllungen vollgestopft, die sie für den Menschen besonders weich erscheinen lassen. Was kuschelig klingt, stellt spätestens dann ein Problem dar, sobald Dein Hund regelrecht in seinem Ruheplatz versinkt. Wirbelsäule und Gelenke sollten gestützt werden; ein zu weiches Bett, bei dem die Füllung nachgibt, kann unmöglich den gesamten Körper Deines Hundes tragen. Achte also darauf, dass das Hundebett nicht nur günstig ist, sondern Deinem Vierbeiner auch den nötigen Halt gibt. 
  2. Bei günstigen Hundebetten wird oft am Material gespart. Das bedeutet für Dich, dass Du Bezugsstoffe aus Plüsch oder Polyester eher meiden solltest. Auch wenn sie hübsch anzusehen sind, die Nachteile überwiegen. Dein Hund könnte sich beispielsweise mit den Krallen im Stoff verfangen und schlecht zu reinigen sind sie ebenfalls. Nylon und Kunstleder sind besser geeignet und wer glaubt, dass solche Betten wesentlich teurer sind, der irrt. Denn auch hier gibt es günstige Hundebetten mit hochwertigem Obermaterial zu finden. 
  3. Als letztes soll es um die Verarbeitung gehen. Auch wenn man es nicht immer auf den ersten Blick sieht – sowohl bei preisintensiveren Modellen, als auch bei günstigen Hundebetten kann die Qualität der Verarbeitung zu wünschen übrig lassen. Die Nähte werden erst dann sichtbar, wenn man das Obermaterial etwas dehnt. Lose Fäden und schlecht vernähte Kanten mindern die Lebensdauer eines jeden Hundebettes.

Hundebett günstig – Fazit

Auch wenn man ein wenig Zeit in die Suche investieren muss – für jeden Geldbeutel gibt es das richtige Hundebett. Ein paar Hundebetten, die günstig aber dennoch empfehlenswert sind, findest Du gleich im Anhang.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*